Heimspiel

Unsere WSV-Seglerin Marlene Brandis hat nicht nur unsere Vereinsfarben auf heimischem Revier bei der Regatta unseres Nachbarclubs erfolgreich vertreten sondern auch einen kleinen Bericht verfasst, den wir Euch nicht vorenthalten möchten:

„Am vergangenen Wochenende fand beim Dreieich Segelclub Langen für die Laserklassen Ilca 6 und 7 der Laser Cup statt. Nach der Ankunft meldete ich direkt und baute mein Boot auf, sodass ich pünktlich zur Steuermannsbesprechung um zwölf Uhr segelfertig war. Nach dieser ging es dann auch direkt aufs Wasser. Gesegelt wurde ein Up-and-Down-Kurs bei sehr drehendem Wind mit vielen Böen, sodass wir ziemlich schnell 2 von 4 geplanten Läufen geschafft hatten. In der dritten gestarteten Wettfahrt vertrieb dann leider die Leetonne in Richtung Strandbad, sodass der Lauf für die Ilca 6 abgebrochen wurde. Sehr ärgerlich für mich, da ich mir zu diesem Zeitpunkt den 2. Platz erkämpft hatte. Auch der zweite Versuch für eine 3. Wettfahrt musste aufgrund eines heftigen Gewitters abgebrochen werden. Abends haben wir dann noch alle zusammen Pizza gegessen. Am Sonntag starteten wir etwas später, da die Vorhersage nur sehr wenig Wind versprach, mit erstem Ankündigungssignal um elf Uhr. Wir fuhren pünktlich raus und konnten nach cirka einer halben Stunde Wartezeit noch einen Lauf segeln. Danach wurde die Regatta abgebrochen. An Land wurden dann die Boote eingepackt und alles für die Siegerehrung vorbereitet. In der Gesamtwertung ersegelte ich mir den 4. Platz und erreichte trotz verpatztem ersten Lauf den 3. Platz in der Gesamtwertung der Hessenmeisterschaft. Insgesamt war es ein sehr schönes Event und es wurde gezeigt, dass man auch in Hessen tolle Regatten mit netten Leuten segeln kann.“

Marlene (GER 208266)

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Heimspiel

Die Stadtmeisterschaft 2022 ist entschieden…

…und wir freuen uns über insgesamt 35 Boote, die bei den vier Regatten am Start waren. Ein Riesendankeschön an alle Helferinnen und Helfer, die das möglich gemacht haben! Wir gratulieren dem Team Hecht zum Titelgewinn, dem Team Strohfeldt zur Silbermedaille und dem Team Schöfer zum Dritten! Die Ergebnisse zum Nachlesen gibt es: HIER.





(Fotos: Uli Buch / Florian Kraft)

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Die Stadtmeisterschaft 2022 ist entschieden…

Letzte Sommerregatta des Jahres im Anflug

Am kommenden Sonntag, 28.08., steht nun die vierte und damit letzte Sommerregatta der Saison an und wir würden uns freuen, wenn wir möglichst viele Seglerinnen und Segler, Surferinnen und Surfer, dazu begrüßen könnten. Der Startschuss ist für 14 Uhr geplant, gemeldet werden kann im Regattabüro ab 12 Uhr. Offen für alle Klassen und Erfahrungsstufen. Wertung nach Yardstick. Kein Meldegeld. Im Anschluss an die Segelei ist die Siegerehrung der Stadtmeisterschaft 2022 nebst gemütlichem Beisammensein geplant. Küche und Theke sind natürlich geöffnet und bieten Snacks und Getränke für Euch feil.

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Letzte Sommerregatta des Jahres im Anflug

Ü/U-35 Regatta und 3. Lauf zur Stadtmeisterschaft beim DSCL voraus!

Am kommenden Sonntag, 14. August, steht bei unseren Nachbarn vom DSCL im Rahmen der Ü/U-35 Regatta (Offen für alle Alters- und Bootsklassen) der 3. Lauf zur diesjährigen Stadtmeisterschaftswertung im Kalender, Start ist um 13 Uhr. Wäre schön, wenn möglichst viele mitmachen.

Der vierte und letzte Lauf für diese Saison geht dann wieder bei uns über die Bühne und zwar am 28. August.

Wir seh’n uns! Am See.

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Ü/U-35 Regatta und 3. Lauf zur Stadtmeisterschaft beim DSCL voraus!

Der Störtebecker-Cup vor Helgoland…

…ist alljährlich ein Knaller für junge Seglerinnen und Segler in der Bootsklasse Optimist. In diesem Jahr war der WSV durch Felix Brandis vor Ort vertreten und Felix (GER 1029) hat uns einen schönen Bericht nebst Fotos geschickt. 

„Nach zwei Jahren Coronapause hat es diesmal geklappt und der 18. Störtebecker Opti-Cup, als einzige deutsche Hochseeregatta für Optimisten-Segler, konnte vom 16.-20. Juli wieder stattfinden. Ich durfte das zweite Mal teilnehmen und die Regatta gehört zu den schönsten Veranstaltungen, die ich in meiner Opti-Zeit erleben durfte. Am Freitag kamen wir abends in Cuxhaven an und gaben meinen Opti am Verladeterminal ab, wo er auf einen größeren Trailer umgeladen wurde. Bis Samstagmorgen wurden dann Rettungsboote, Trainerboote, Equipment, Trailer und rund 80 Optis auf die Kümos mit Kran verladen. Am Samstag ging es dann auf die Fähre. Um die Mittagszeit erreichten wir Helgoland und alle Container und 33 Trailer mussten wieder entladen werden. Alle halfen kräftig mit und so reihten sich bis zum Abend die Optis auf ihrem Stellplatz entlang der Promenade auf. Wie auch die letzten Male, bauten wir noch schnell die Zelte auf und eilten dann zum leckeren Grill-Abendessen.Am Sonntag ging es endlich los. Nach dem Frühstück bauten wir unsere Boote auf, nahmen an der Steuerleutebesprechung teil, und der Beachmaster führte einen letzten Sicherheits-Boots-Check durch. Nach Abgabe unserer Seglerpässe und dem damit verbundenen Auschecken reihten wir unsere Boote am Strand auf und warteten gespannt auf das Signal zum Auslaufen. Leider war der Wind auf nur cirka drei Beaufort zurückgegangen.Der Start beim ersten Lauf glückte mir noch ganz gut, allerdings hatten wir alle die Strömung unterschätzt. Diese drückte mit dem Wind auf die Luvtonne. Viele von uns nahmen den Anlieger zu knapp, mussten mehrmals wenden und berührten dann bei der Rundung die Tonne, so dass kräftig gekringelt werden musste. Zum zweiten Start kippte die Tide, der Wind drückte, die Strömung schob und es kam zum Massenfrühstart. Die weiteren Läufe wurden dann unter Black Flag gestartet, so dass einige Segler disqualifiziert wurden. Nach sechs Stunden kamen wir glücklich vom Wasser zurück und mit dem Abholen der Segelpässe endete der sportliche Teil des Tages.Am zweiten Segeltag wurden die Bedingungen nicht einfacher. Einige hatten Probleme über die Startlinie zu kommen, da im leichten Wind das auflaufende Wasser die Optis stark auf der Kreuz bremste. Durch die weiter abflauende Brise musste der dritte Lauf schließlich verkürzt werden.Am letzten Tag gelang nur noch eine Wettfahrt mit stark verkürzter Bahn, diesmal kam der Wind rechtwinklig zur Strömung. Mehr war am letzten Tag leider nicht mehr möglich und wir wurden alle in den Hafen geschleppt. Der Tag endete mit Siegerehrung, Grillen und Disco.Segeln auf Helgoland war wieder einmal ein einmaliges Erlebnis: Wo kann man in Deutschland schon zwischen Seehunden segeln und Basstölpel und Trottellummen besuchen? Auch wenn ich diesmal etwas enttäuscht über die schwachen Winde war, habe ich dafür viel über die Strömung und das Segeln in Tidegewässern gelernt.Es war wieder eine tolle Veranstaltung, die ich allen anderen nur empfehlen kann.“


j

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Der Störtebecker-Cup vor Helgoland…

Auch die zweite Sommerregatta der Saison…

…ist erfolgreich eingetütet. Fein, dass trotz des heißen Sommerwetters, mit leider nur wenig Wind, dann doch so viele am Start waren. Und ganz großen Dank auch an unser Wettfahrtleitungsregattabüroküchenfeethekenteam!

Die nächste Runde steht am 14. August (Start: 13 Uhr) beim DSCL auf dem Plan. Der vierte und letzte Stadtmeisterschaftslauf des Jahres geht am 28. August bei uns durch die Loipe.


(Fotos: Florian Kraft, Uli Buch)

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Auch die zweite Sommerregatta der Saison…

Eine sonnige Regatta am Bostalsee…

…gab’s Anfang Juli im Saarland und die WSV-Jugend war nicht nur am Start, sondern sahnte auch zwei Plätze auf dem Siegerpodest ab. Yolanda Gebel (rechts) holte sich Gold und Aleksander Krysiak (links) fischte sich Bronze aus dem Stausee. Wir gratulieren!

Yolanda hat uns außerdem einen kleinen Bericht geschrieben, den wir Euch nicht vorenthalten wollen:

„Am Samstag, den 02.07 ging es für uns zur Regatta an den Bostalsee. Wegen schlechter Windvorhersagen für den Sonntag, fuhren wir pünktlich zum ersten Start um 14 Uhr raus, um so viele Läufe wie möglich bereits am Samstag zu segeln. Auf dem Wasser erwartete uns allerdings zunächst kein konstanter Wind, sondern viele Böen und wir fuhren schnell wieder rein. Nach einer kurzen Pause an Land frischte der Wind aber doch noch auf und beim zweiten Versuch blies er gleichmäßiger bei ca. 3 Beaufort und so konnten alle drei vorgesehenen Wettfahrten planmäßig und ohne weitere Pausen gesegelt werden. 

Auch am nächsten Morgen sahen die Windverhältnisse zunächst nicht zuversichtlich aus, aber wie bereits am Tag zuvor setzte der Wind bald ein und in den beiden Wettfahrten, die wir an diesem Tag noch segelten, konnten wir alle zwei weitere Male um unsere Platzierungen kämpfen. So war es schlussendlich möglich alle fünf ausgeschriebenen Läufe zu segeln. 

Die Platzierung sah folgendermaßen aus:

1.Yolanda Gebel (WSV Langen)

2.Fiete Kolbus (SCBO)

3.Alexander Krysiak (WSV Langen)

Glücklicherweise war auch das Wetter sehr schön und so war das Wochenende für alle Beteiligten ein voller Erfolg!“

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Eine sonnige Regatta am Bostalsee…

Und auch der diesjährige Handkäs-Cup der 470er…

…ist nun gerollt und gegessen. Vier schöne Wettfahrten gab’s. Wir gratulieren den Gewinnern und allen, die dabei waren, bedanken uns bei allen Helferinnen und Helfern von WSV und DSCL  für ihren sensationellen Einsatz und freuen uns jetzt schon auf das nächste Mal.

Die Ergebnisse gibt es: Hier.

(Fotos: Robert Heinbücher)

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Und auch der diesjährige Handkäs-Cup der 470er…

Nach zwei Jahren Pause…

…war es uns wieder ein Fest mit Euch. Schön, dass Ihr alle da wart.

Und eine Großpackung Danke an alle Helfer, die das ermöglicht haben!

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Nach zwei Jahren Pause…

Und auch für den Langener Waldsee-Cup 2022,…

…unsere große Jugendregatta in den Klassen Opti A, Opti B und ILCA 4, kann ab sofort gemeldet werden bis die Knarrblöcke glühen. Und zwar: HIER.

Wir freuen uns auf Euch!

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Und auch für den Langener Waldsee-Cup 2022,…

Let there be the Dippe again!

Wir freuen uns mitteilen zu können, dass das Meldeportal für den diesjährigen Handkäs-Cup der 470er ab sofort geöffnet ist. Und zwar: HIER.

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Let there be the Dippe again!

Anscheinend gelohnt hat sich…

…das Wintertraining auf dem Waldsee nebst abschließendem Ostertrainingslager am Gardasee, an dem auch der WSV mit zahlreichen Jugendseglerinnen und -seglern in der ILCA-Klasse vertreten war. Bei der Distriktmeisterschaft West, die am vergangenen Wochenende auf dem Edersee übers Wasser ging, haben bei den ILCA 4 unsere Nachwuchstalente Yolanda Gebel die Goldmedaille und Aleksander Krysiak Bronze geholt. Wir gratulieren!

Vom Trainingslager am Gardasee hier noch ein paar Eindrücke zum Genießen:

Fotos: Gunnar Strohfeldt

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Anscheinend gelohnt hat sich…

Das war doch…

…ein gelungener Auftakt. Kapitänswetter und schöne Beteiligung bei unserer BootstaufenKennenlernpartySommerregatta. So kann es weitergehen…

Fotos: Uli Buch

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Das war doch…

Auch sehr erfreut…

…sind wir darüber, dass wir hiermit bekanntgeben können, dass wir im Rahmen der noch laufenden WSV-Frühjahrsarbeitseinsätze unseren Flaggenmast erst in die Horizontale gelegt und dann sogar wieder in die Vertikale gestellt haben und dass wir dabei nicht nur die gesamte Strippolage erneuert, sondern auch den Windmesser repariert haben und dass selbiger ab sofort wieder live und in Farbe korrekte Daten ins Universum (id est: die Anzeige auf unserer Homepage sowie diejenige bei Windfinder) schubst.

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Auch sehr erfreut…