1. Mai? Ansegeln!

Am 1. Mai steht am Langener Waldsee traditionell das Ansegeln auf dem Programm, ausgerichtet von unseren fantastischen Nachbarn vom DSCL. Liebe Mitglieder, kommet in Scharen! Gerne veröffentlichen wir hier einen Einladungsbrief des DSCL-Vorstandes an Euch.

„Liebe Segler des WSV,

am Montag, den 1. Mai 2017 wollen wir wieder gemeinsam mit dem traditionellen Ansegeln die Segelsaison eröffnen. Start der „Regatta“ ist um 14:00 Uhr (mit etwas anderen Regeln natürlich … es soll ja auch was zu lachen geben).  Eine Meldung ist diesmal zwingend, ebenso müssen alle zur Steuermann-Besprechung kommen – sonst klappt es mit der Wettfahrt nicht

Neben guter Laune, wird es zur Mittagszeit Heringe oder Kräuterquark mit Pellkartoffeln geben und nachmittags Kaffee und Kuchen… und nicht zur vergessen auch Freibier 😉

Wir hoffen, das viele von euch zur Saisoneröffnung vorbeikommen und natürlich auch mitsegeln.

Euer Vorstand des DSCL“

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

2 x 3 + 5 = …

…wieder mal ein tolles Wochenende für die WSV-Jugendlichen. Im Laser-Radial holte sich bei der Regatta unseres Nachbarvereins DSCL unser Adrian Ritzheim den 3. Platz, Julian Gärtner sicherte sich Rang 5. Beim Segelclub Inheiden gingen die B-Optis aufs Wasser und unser Theo Gnass holte sich gnassdenlos den bronzenen Podestplatz. Wir finden…

.

…das ist Spitze!

(Foto: Andreas Gnass)

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

10 mal 10

Mika, Erik, Björn, Adrian, Paul, Emily und Natalia. Dazu Florian, Maxime und Theo, die nicht auf dem Bild sind, das macht zusammen zehn WSV-Jugendliche, die vor und am Osterwochenende zehn Tage am Gardasee verbracht haben, um dort in den Klassen Optimist, Laser und 420er zu trainieren. Mächtig Wind und satte Sonne haben ihnen 1-A-Bedingungen beschert. Björn, Paul und Theo haben außerdem mit ihren Optis am 35. Lake Garda Meeting, der weltgrößten Optimist-Regatta, teilgenommen und unseren Verein dabei sehr gut vertreten.

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Seaside Rendezvous

Die ersten Schiffe fliehen aus der Winterlager Enge. Bis jetzt sind es erst wenige, doch bald ’ne ganze Menge.

Der Dichter, der Dichter, der kriegt zwar auf die Lichter, doch unsere Saison geht spätestens seit dem Hammerwetter am Wochenende vorwärts in die Vollen.

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Seaside Rendezvous

Trainertraining

17 Jugendtrainer aus Hessen und Rheinland-Pfalz versammelten sich am Samstag auf Einladung des Hessischen Seglerverbandes in unserem Clubhaus, um sich von Tilo Schnekenburger aus Baden-Württemberg in Sachen sach- und altersgerechte Vermittlung von Regattataktik auf den neuesten Stand bringen zu lassen. Dafür haben wir unseren Seminarraum natürlich gerne zur Verfügung gestellt. Mit Benedikt Walkembach sowie Markus und Robert Heinbücher waren auch drei WSVler mit von der lernfreudigen Partie. Letzterem ist es zu verdanken, dass der renommierte Referent für dieses tolle Seminar gewonnen werden konnte.

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Trainertraining

Am Start…

…für 2017 ist die WSV-Jugendgruppe ab sofort in funkelbändselneuen Teamkapuzihoodies unterwegs.

Die Erfolge in 2016 haben sich übrigens gewaschen:

Gleich in der ersten Hälfte des Jahres hatte sich Eric Fischer mit seiner Vorschoterin Gwendolyn Hecht den Hessenmeistertitel in der 420er-Jolle geholt. WSVler Adrian Ritzheim ersegelte sich mit seinem Steuermann Wolfgang Blankenburg vom Dreieichsegelclub Langen den Vizetitel. Den Vize-Hessentitel sicherte sich bei den B-Optimisten auch Emily Strohfeldt vom WSV und legte im Herbst dann unter knapp fünfzig teilnehmenden Schiffen noch den Langener Stadtmeistertitel obendrauf. Hessenmeister in der Korsar-Klasse wurden 2016 Markus Heinbücher und Benedikt Walkembach, beide für den Wassersportverein Langen.

Den Sack komplett zugemacht hat dann Paul Strohfeldt, der beim bundesweiten Opti-A-Cup den zweiten Platz an Land ziehen konnte und dafür vor ein paar Tagen auf der Düsseldorfer Bootsmesse nicht nur geehrt wurde, sondern auch an einer von Dreifach-Olympiasieger Jochen Schümann moderierten Indoor-Regatta der erfolgreichsten Opti-Segler des vergangenen Jahres teilnehmen durfte.

 

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Am Start…

The sun always shines on…

…WSV.

Wie eigentlich immer bei unseren Veranstaltungen waren Wassersportler und Wetter auch heute wieder ein Kuchen und ein Ei und ein Frischkäsepumpernickelmitdoppeltkräuterundtomätchen dazu.

Wie ebenfalls immer bei derartigen Events, halten wir das Schwert fotomäßig flach und freuen uns dafür umso mehr, dass so hammermäßig viele Mitglieder bei der neujahrsempfanglichen Partie mit an Bord waren.

Ein dreifach donnerndes Überwasser-Unterwasser auf Katrin and the Küchen-Kru für das kikantisch leckere Katering!

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für The sun always shines on…

Waldseewinter

Heute am Waldsee.

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Waldseewinter

Alles Gute für 2017…

…wünschen wir allen Mitgliedern und Freunden des WSV!

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Alles Gute für 2017…

Sein Name ist Bandel – …

…Florian Bandel. Und er surft überaus erfolgreich für unseren WSV. Wie seine Saison 2016 so gelaufen ist, hat er für uns in einem kleinen Rückblick skizziert. Enjoy!

„Saisonvorbereitung: Trockentraining

Bevor die Saison anfängt, sind schon mehr als 75 „Trocken“ Trainingstage über Herbst, Winter und Frühling absolviert: Rennradfahren, Rudermaschine, Krafttraining, Slackline, Yoga, Mental-Training, Fazientraining…. und das alles vor der Arbeit meistens zwischen 6:00-7:30 Uhr!

DEFI Wind: Start in die Saison mit 1300 Windsurfern

Zum ersten Mal bin ich beim DEFI Wind angetreten zusammen mit Thilo!!! Der DEFI Wind ist die größte Windsurf-Regatta der Welt mit 1300 Teilnehmer die alle gleichzeitig starten bei bis zu 11 Windstärken / 50-60 Knoten (orkanartiger Sturm!). 

Die Test / Trainingsläufe liefen gut mit TOP50 Platzierungen, leider hatte es an den Regattatagen nicht genügend Wind. In 2017 werde ich hier wieder an den Start gehen und hoffentlich Wind bei der Regatta haben… 

Training Gardasee: Vorbereitung für die Weltmeisterschaft 

Wie jedes Jahr habe ich mich mit dem Point 7 Team (Segelhersteller) auf die Weltmeisterschaft vorbereitet. Klasse Teamgeist mit Profi-Windsurfern, die ich schon seit über 10 Jahren kenne. Echtes Trainingslager: 6:15 Uhr aufstehen, 7:00-9:30 Training auf dem Wasser, danach Frühstück / Erholung, 11:30-12:30 Material Fine-tuning, 13:00-17:00 Training auf dem Wasser, danach 30min Stretching und Fazientraining

IFCA Slalom Weltmeisterschaft in Kroatien: 18.Platz, 2. bester Deutscher

Mit insgesamt fast 80 Teilnehmer aus 17 Nationen und vielen Worldcup Profis war das Feld hochkaratig besetzt. Umso mehr freute ich mich, es wieder unter die TOP20 geschafft zu haben. Nach dem 13 Platz im Jahr 2015, reichte es dieses Jahr für Platz 18. Dies ist zwar eine Verschlechterung gegenüber 2015, ich bin aber trotzdem sehr zufrieden damit. 2015 war die Weltmeisterschaft auf Sylt im „deutschen Heimrevier“, währenddessen ich zuvor noch nie in Kroatien eine Regatta gefahren bin. Besonders anspruchsvoll war, dass ich mich schnell an ein neues Gebiet mit anderem Wind, Wellen und Strömungen gewöhnen und auch das Material entsprechend abstimmen musste. Umso mehr Spaß hat es gemacht, diese erfolgreich zu meistern.

Internationale Schweizer Meisterschaft und Engadiner Windsurf-Marathon: Windsurfen auf fast 2000 Meter!

Über 80 Regateure aus 8 Nationen waren angereist, darunter wieder viele Worldcup Profis. Das Teilnehmerfeld war so stark wie schon langen nicht mehr bei einer Internationalen Schweizer Meisterschaft. Ich schaffte schlussendlich einen 7 Platz im Racing. Das Wetter machte uns im Slalom leider einen Strich durch die Rechnung. So flachte der Wind im Slalom A Finale ab und wir konnten keine offizielle Wertung einfahren. Im Slalom A Finale lag ich zwischenzeitlich auf Position 4 vor einigen Worldcup Profis. 

Regatta am Steinhuder Meer: 2. Platz – In Deutschland immer noch einer der Besten 

Zum Saison-Abschluss habe ich nochmal an einer nationalen Regatta auf dem Steinhuder Meer teilgenommen. Mit den Plätzen 2,1,2,1,2 im Slalom und 2,3 im Racing konnte ich mir insgesamt den 2 Platz Overall erkämpfen. Am Ende der Saison war ich wieder voll im „Flow“ und das Ergebnis zeigt, dass ich bei nationalen Regatten in Deutschland nach wie vor ganz vorne um den Sieg mitfahren kann.

Ich freue mich schon auf die neue Saison!“

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Sein Name ist Bandel – …

Endless summer

Wer immer noch sicher ist, Segeln sei eine Saisonsportart, sollte mal an unserem See vorbeisehen. Sage und schreibe neun hessische Jugendseglerinnen und -segler haben am Sonntag bei unserem Wintertraining mitgemacht. Mit Natalia, Adrian, Emily und Yago waren vier Langener am Start. Sehr schön!

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Endless summer

Yippie-Yeah,…

…das Wetter hat wieder gepasst. Dutzende Seglerinnen und Segler von DSCL und WSV haben am Samstag die Knarrblöcke geölt, um bei unserem gemeinsamen Absegeln zum Saisonabschluss noch einmal die Windkante zu polieren.

Wir gratulieren den Siegern des Absegelns: 1. Platz Detlev Guminski (DSCL), 2. Platz Yago Osuma (DSCL) , 3. Platz Heinz Wendel (DSCL).

Da man heutzutage freilich mit nur einer Siegerehrung keinen Hering mehr aus dem Bismarck-Brötchen lockt, haben wir noch eine weitere draufgepackt und die Langener Stadtmeister 2016 gekürt, die sich im Rahmen unserer drei Sommerregatten ergeben haben. Grob vereinfacht heißt die Gewinnerformel hier: Möglichst oft und dabei gerne auch schnell. Nachdem der Lorbeer vergangenes Jahr an den DSCL ging, hat sich jetzt eine WSV-Seglerin die Krone aufgesetzt. Emily Strohfeldt siegte vor dem Team Gunnar Strohfeldt, Marc Strohfeldt, Klaus Rüffler (WSV), Platz 3 ging an die Crew Annelore, Michael, Martina und Jörg Schmidt (WSV). Wir gratulieren allen! Wir freuen uns darüber, dass der DSCL beim Absegeln und der WSV bei den Sommerregatten das Triple geschafft hat und freuen uns ganz besonders über die tolle Teilnahme von fast 50 Crews bei der Stadtmeisterschaft, denn: mit Euch segeln wir am liebsten!

Und hier die Ergebnislisten zum auf der Schwertlippe zergehen lassen:

Stadtmeisterschaft 2016

Absegeln 2016

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Yippie-Yeah,…

Absegeln voraus!

Außerdem gibt es natürlich die Siegerehrung der Stadtmeisterschaft 2016. Also: Bis Sonnabend! Am See.

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Absegeln voraus!

Like a Steg over troubled waters…

…halten die WSVler zusammen wenn es darum geht, die Clubanlagen auf Vordermann zu bringen.

Das finden wir ziemlich cool und danken allen Helferinnen und Helfern, die an den vergangenen drei Samstagen mal wieder zu Dutzenden beim Bau der zu erneuernden Surferstege mitgemacht haben! Hang loose!

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Like a Steg over troubled waters…