Großes Handkäs-Kino…

…gab’s am Wochenende auf unserem Langener Waldsee.

Die amtierenden Sieger des Grandmasters-Cup der 470er, mit anderen Worten die Senioren-Weltmeister dieser Klasse, gaben sich ein Stelldichein und legten die Segellatte beim gemeinsam von DSCL und WSV ausgerichteten “Handkäs-Cup 2016″ von Beginn an so hoch, dass kein anderer mehr drankam.  Nach vier ersten Plätzen und einem vierten, ging der Sieg souverän an die Brüder Joachim (Segelklub Bayer Uerdingen) und Stefan (Frankfurter Yachtclub) Oetken. Wir gratulieren ganz exorbitant!

Wir finden es darüberhinaus die Wucht in Spitüten, dass so viele Segler den Weg nach Langen gefunden haben und gratulieren natürlich auch den weiteren Podestplatzeroberercrews Markus Meilchen/Mike Justen (beide SV Biblis) zum Silber-, sowie den Lokalmatadoren Kristof Doffing (WSVL) und Jan Kaminski (DSCL) zum Bronzekäse! Die Ergebnisliste gibt es: hier.

Wir hoffen, dass die Regatta und das Rahmenprogramm mit Live-Mucke allen gefallen haben und bedanken uns bei den vielen Helferinnen und Helfern, von den fantastischen Meldebürolern, über die glorreiche Kombüsencrew, das wackere Wettfahrtleiterteam nebst Schiedsgericht bis hin zu den abgefahrenen Mobo-Piloten, der aufmerksamen Regattaärztin und allen anderen, die mitgeholfen haben, dass die Veranstaltung über die Windkante gehen konnte. Ein ganz besonderer Dank geht an Björn vom DSCL, dessen Einsatz allerhöchsten Respekt verdient!

CU in 2017! And let it feel like Handkäs’ again!

Fotos: Heinz Meißner – Eine Bildergalerie von ihm findet ihr: hier.

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Es ist angerichtet and it…

…smells like Handkäs!

Wir freuen uns über mittlerweile mehr als 20 Meldungen und gedenken, während in Downtown-Langen das weltweit weltgrößte Ebbelwoifest der Welt stattfindet, zeitgleich am Langener Waldsee den einzigartigen “Handkäs-Cup” der 470er erfolgreich über die Seebühne zu bringen. Wer nicht mitsegelt, aber am Samstagabend Lust hat noch spontan vorbeizukommen, ist herzlich zu Livemusik und Grillabend willkommen.

Allen Teilnehmern rufen wir zu: “Let’s go for the Dippe!”

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Bandel TT

Unter den Top Twenty der Welt gelandet ist unser WSV-Surfer Florian Bandel bei der IFCA Slalom-Weltmeisterschaft 2016 im kroatischen Bol. Fit gemacht für die äußerst anspruchsvolle Disziplin hat er sich zuvor beim Training am Gardasee.

Wohl wissend, dass manche Schlacht schon gewonnen oder verloren ist, bevor sie angefangen hat, investierte er dort viel Zeit in die Feinabstimmung von Segeln, Latten und Finnen.

Die Akribie hat sich ausgezahlt. Wir gratulieren zum sensationellen 18. Platz! Unter mehr als 70 Teilnehmern aus 17 Ländern wurde er hinter seinem Teamkollegen Vincent Langer, der den Titel holte, zweitbester Deutscher.

Ein Interview, das im Vorfeld der WM auf dem Blog “Point-7″ erschienen ist, könnt Ihr hier nachlesen.

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Together we sail

..

Ja, liebe Freunde, am Sonntag hat bei uns mal wieder die Hütte geraucht. Das Wetter hat gerade noch die Kurve gekriegt und die tapfere Flotte aus 18 Schiffen von WSV und DSCL konnte drei 1-A-Wettfahrten auf den Tisch legen. Die Ergebnisse der ersten Sommerregatta 2016 gibt es hier:  Sommerregatta 1/2016

Angekoppelt war dieses Jahr erstmals unsere Lis-Regatta. Wir gratulieren…

.

…Stanley Hüttenrauch vom DSCL zum 1. Platz, Robert Heinbücher mit Benedikt Walkembach vom WSV zum 2. Platz und Leif Pullich mit Annelore Schmidt vom WSV zum 3. Platz! Die Ergebnisliste gibt es hier: Lis-Regatta 2016

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Abteilung Vollgas

Unsere WSVler Florian Bandel und Thilo Knöchel kommen gerade von der weltweit größten Windsurf-Regatta “Defi Wind” im südfranzösischen Gruissan zurück und da ging zeitweise so richtig die Post ab. Doch lest selbst, was Florian (GER-11) zu berichten hat:

„Die größte Windsurf-Regatta der Welt, lockte in diesem Jahr gut 1300 Teilnehmer aus mehr als 35 Ländern nach Gruissan. Fast die gesamte Windsurf-Profi Elite war nach Südfrankreich gereist, inklusive Größen wie Björn Dunkerbeck (mit 41 Weltmeistertiteln der bisher erfolgreichste Profisportler der Welt) und Antoine Albeau (aktueller PWA Weltmeister). Zahlreiche ambitionierte Surfer komplettierten das Feld. Starke Action war also vorprogrammiert.

Die Regatta wird nur bei sogenanntem Tramontana Wind durchgeführt, d.h. bei ablandigem Wind, der mit 30-60 Knoten bläst. Dieser war auch von Samstag bis Dienstag mit voller Kraft vor Ort. Ich bin bereits am Samstag angereist und habe die vier Tage genutzt, um mich einzufahren. Thilo kam etwas später. Der zu absolvierende Kurs hat eine Strecke von zwölf Kilometern, die viermal abgefahren werden muss. Dass heißt ein Rennen misst 48 Km Wegstrecke.

Am Dienstag wurden bereits vier Fun-Races mit verkürzter Wegstrecke durchgeführt. Im Starterfeld vertreten waren Thilo und ich.

Ein Video zu einem der Rennen gibt es hier: http://www.windmag.com/defi-wind-warmup-replay

Bei 9:53 bin ich zu sehen (schwarzes Segel), wie ich an Position 17, nach zwölf Km (Halbzeit) um die Tonne gehe.

Es war ein unglaubliches Gefühl bei rund 50 Knoten mit mehreren Hundert anderen Windsurfern Vollgas, parallel zum Strand, mit 50-80 km/h Geschwindigkeit den Kurs abzufahren.

Leider machte uns der Wind einen kleinen Strich durch die Rechnung und es konnten keine offiziellen Rennen gefahren werden, da sich ab Donnerstag kein „Tramontana Wind“ mehr einstellte. Am Freitag wurde jedoch noch ein Fun-Race bei ca. 15 Knoten und zwei Meter hohen Wellen gefahren.“

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert

Ansegeln klar voraus!

Liebe Mitglieder,

wir möchten nochmal ganz kurz daran erinnern, dass am morgigen

1. Mai das gemeinsame Ansegeln der Vereine

von unseren Nachbarn des DSCL ausgerichtet wird. Und die würden sich ein Loch in den Seesack freuen, wenn Ihr alle zahlreich erscheinen würdet.

Der Startschuß soll um 14 Uhr fallen!

Wir seh’n uns am See! Morgen.

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert

Eric Fischer ist Hessenmeister, Adrian Ritzheim Vize

Auf heimischem Revier, bei der 420er-Regatta unseres Nachbarvereins, sicherte sich der 16-jährige WSVler am vergangenen Wochenende mit seiner Vorschoterin Gwendolyn Hecht vom Allgemeinen Hessischen Yachtclub, den Landesmeistertitel. In der Regatta belegten sie den 2. Platz und mußten sich lediglich einem Team aus Nordrhein-Westfalen geschlagen geben. Auch der Vize-Hessentitel geht zur Hälfte an den WSV, denn Altmeister Wolfgang Blankenburg vom gastgebenden DSCL zeigte dem Seglernachwuchs einmal mehr, dass man auch mit einem Boot aus dem vergangenen Jahrtausend noch locker in der Spitze mithalten kann. Wenn man denn weiß, wie es geht. Dazu hatte er sich Adrian Ritzheim vom WSV an die Fockschot geholt.

Wir gratulieren allen! Natürlich auch den in der Landeswertung Drittplatzierten, Robin Sauer und Laurien Steckenreiter, vom Wassersportclub Seligenstadt. Alle Ergebnisse der Regatta, bei der auch Clara und Anna Hansen für den WSV an den Start gingen und unser neues Nachwuchs-Team Florian Schmidt / Maxime Fürste sein Debüt gab, gibt es hier: 420er-Regatta DSCL 2016


(Fotos: Heinz Meißner (oben und unten), Birgit Fischer)

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert

WSVler gewinnt Opti-A-Regatta in Graben-Neudorf

Ein WSVler hat den Siegerpokal beim Opti-A-Cup des Segelclubs Graben-Neudorf am vergangenen Wochenende mit nach Hause nehmen können. Nach spannenden vier Wettfahrten bei Windstärken zwischen zwei und vier Beaufort machte Paul Strohfeldt im letzten Lauf den Sack zu und sicherte sich auf dem Hardtsee-Bruhrain mit der Serie 4-1-(7)-1 den Gesamtsieg der toll organisierten Regatta unserer baden-württembergischen Nachbarn, die die Abkürzung ihres Vereinsnamens SCGN auch gerne mal mit „Segeln – Cooler Geht’s Nicht“ ausschreiben. Nach Maximilian Behrens (ORV-S) und Björn Fischer (WSVL) liegt damit nun aktuell ein weiterer hessischer Jüngstensegler auf Qualifikationskurs für die IDJüM 2016 vor Helgoland.


Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert

Wir gratulieren…

.

.

…unserer Jüngstenseglerin Emily Strohfeldt zum Gewinn des Vize-Hessenmeistertitels 2015/16 im Optimisten! Nachdem sie die erste Serie beim Segelverein Biblis im vergangenen Jahr als Siegerin für sich entscheiden konnte, hat sie am vergangenen Wochenende in spannenden Läufen beim Segelclub Inheiden ganz knapp hinter Jesper Fleischer vom Segelclub Rheingau den zweiten Platz belegt und somit in der Gesamtwertung die Silbermedaille gewonnen. Dem Hessenmeister Jesper gratulieren wir natürlich ebenso wie dem Drittplatzierten, Leon Dörflinger, vom Wassersportverein Bergstraße!

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert

Angelasert

Bei exzellentem Wetter hat unsere Laser-Jugend, gemeinsam mit einer 420er-Nachwuchscrew die letzten Ferientage genutzt, um ein kleines aber feines Training zu absolvieren. Am Wochenende waren sie dann natürlich bei der Regatta unseres Nachbarvereins am Start.

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert

Sein erstes Etappenziel…

…für 2016 hat unser Nachwuchssegler Björn Fischer am vergangenen Wochenende beim Lahrer Opti-Pokal erreicht.

Nach fünf bei 3-4 Bft. gesegelten Wettfahrten schlug er mit seiner Serie 4-(11)-1-7-6 am Ende auf Rang 4 der Gesamtwertung ein und konnte sich damit – aufbauend auf seinen bisherigen Regattaergebnissen – für die Teilnahme an der Deutschen Meisterschaft 2016, die im Sommer vor Helgoland stattfinden wird, qualifizieren.

Wir gratulieren!

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert

Im Februar…

…konnten wir mit sensationellem Einsatz unserer Mitglieder,…

…und natürlich, wo es nötig war, professioneller Hilfe…

…die notwendigen Baumpflegemaßnahmen auf unserem Gelände abschließen.

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert

Auch am Waldsee…

…hat die Jugendsegelsaison begonnen. Am Wochenende gab’s ein HSeV-Training für die Hessen-Optis. Bisschen frisch war’s, aber der Wind war schön.

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert

Ballermos


Im spanischen Palamos ballert es derzeit windmäßig aus allen Rohren. Abwechselnd allerdings mit dem anderen Extrem. Mittendrin in den Wetterturbulenzen ist unser Opti-Segler Björn Fischer, der hier bis heute trainiert hat und ab morgen die Regatta mitfährt. Beim Optimist Trophy Nations Cup sind diesmal mehr als 500 Seglerinnen und Segler aus 25 Nationen am Start.

Wir wünschen viel Spaß und viel Erfolg!

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert